CeramVison 365

PopUp-Stores sind ein bekanntes und beliebtes Format, aber eine Messe als ganzjähriges PopUp zu denken ist eine Innovation. Nun ist die CeramVison 365 zur Antwort auf die pandemiebedingte Zwangspause für Messeveranstaltungen geworden.

Ausgangssituation: Die Linnenbecker-Gruppe lädt alljährlich zur Fliesenfachmesse "Ceramvision" ein. Diese Veranstaltung hat sowohl hinsichtlich Umsatz, als auch für das Unternehmensimage eine signifikante Bedeutung.

Vor dem Hintergrund der abgesagten Ceramvision 2020 sollte nun für das Jahr 2021 ein alternatives Messekonzept entwickelt werden. Es muss das Risiko einer erneuten Messeabsage minimieren, gleichzeitig aber die relevanten Aspekte einer Messe wahren.
Die bisherige Veranstaltung, über drei Tage dauernd, weicht nun einer flexiblen Ausstellung für zwölf Monate.

In Löhne fand sich eine passende freie Industriefläche für den befristeten Zeitraum. Die Besucher treffen sich hier nicht mehr zeitgleich, sondern zielgerichtet zu maßgeschneiderten Zusammenkünften, welche sauber kuratiert über ein ganzes Jahr verteilt laufen.

Für uns, bzw. für unsere Entwurfsarbeit hatte dabei der Erhalt eines Event-Charakters Piorität. Die Ausstellung hebt sich deutlich von einer Dauerpräsenz im Fliesenmarkt mit geläufiger Reihung von Showrooms ab. Unser Ziel war; die Atmosphäre eines temporären Pop-Up Stores als Highlight zur Markenkomunikation zu nutzen. Und dies wird im werblich-baulichen Setup sichtbar. Gestaltungselemente wie grob gezimmerte XXL-Transportboxen, robuste Industrierollen und OSB-Platten mit Schablonierschrift vermitteln Flexibilität, Wandlungsfähigkeit und eben genau diesen temporären Charakter.

Warum ist das Thema Messe/Event überhaupt noch attraktiv und wichtig?
Wäre nicht ein gut durchdachter Showroom die zeitgemäße Antwort?

Die Antwort ist Erlebnis und hat die Neugierde des Menschen im Blick. Auf einer Messe geht es um Austausch, um Kontaktpflege, um Erlebnis, Event und Unterhaltung. Daraus ergeben sich für uns als Designer Schlagworte wie: Freiraum, architektonische und temporäre Flexibiltät, Spontanität, Individualität, Variabilität, Geschwindigkeit. Das steht alles erkennbar im Gegensatz zu den fixierten, festen (langsamen!) Flächen eines Showrooms.

Linnenbecker selbst tritt als Gastgeber dieser ganzjährigen Bemusterungs- und Orderausstellung auf. Vertreten mit einer eigenen Imagefläche, einem Schulungs- und Seminarbereich, sowie  Catering- und Eventfläche. Linnenbecker ist also gleichzeitig Kurator, Bühne, Forum und temporärer Marktplatz.

Auf einer Imagefläche präsentiert sich Linnenbecker in "Brandboxen". Marken von Linnenbecker wie "Profis am Werk", "Think Big" und "Zuhause Welten" sind hier zu finden. Klappbare XXL-Koffer auf Industrie-Rollen ermöglichen eine flexible Nutzung. Jeweils z.B. eine Seite mit Musterregal/Fächern, mittig eine ansprechende Mini-Szenerie und Musterbefliesung. Die andere Seite bietet Platz für grafischen Content.

Ursprüngliche Idee war, die mobilen "Markenträger" auch von den Industriepartnern z.B. saisonal bestücken zu lassen und aktuell zu halten. Diese werden nach je Anlass „aktiviert“, und in Szenarien arrangiert. Sie sind zugunsten des Gesamtkonzeptes nicht dauerpräsent, sondern eher wie in einem "Archiv" gelagert. Also bilden sie insgesamt so etwas wie eine großes Musterlager.

Besonders gut funktioniert der flexible "Markplatz". Der Treffpunkt für verschiedene Anlässe, also der Bereich für Kommunikation und Seminare. Ob Catering oder Mitarbeiterschulung, hier funktionieren die unterschiedlichsten Anforderungen. Definiert wird der Bereich durch den Materialmix, der wiederum Ideen aus der Baubranche aufnimmt. Z.B. bestehen die Besprechungstische aus veredelten Gerüstbauteilen und Baubohlen. Auch die Raumteiler und sind aus aus OSB gezimmert.

Für Linnenbecker ist die Ceram Vision 365 ein Experiment und auch Tool zur Definition der eigenen Marke, welches bislang vom Fachpublikum vor Ort gut angenommen wurde.

Löhne, Mai 2021

 

so sahen unsere Entwurfsrenderings dazu aus:

 

verwandte Entwürfe und weitere Projekte

Hier drei Beispiele:

Messedesign für Schwarzkopf Professional

Entwürfe für einen Messeauftritt

Beratungsbistro Linnenbecker Bottrop

Gestaltung der Marken- und Kommunikationsflächen

Ausstellungsgestaltung Kolbenhöfe

Design einer Ausstellung über die Entwicklung der Kolbenhöfe