Retail-Design

 Retail-Design präsentiert Marken und zeigt Haltung. Der stationäre Handel ist Botschafter vor Ort, er bietet Bewährtes und Neuartiges, zugleich aber auch eine   Grundversorgung, Orientierung und Verlässlichkeit. Ein gelungenes Shopdesign ist werbewirksam, Image fördernd und bietet eine reale Plattform für das Produkt. Der Einkauf wird zum Erlebnis und erzeugt eine positive Gestimmtheit, die vom Kunden weitergetragen wird.

Wir erarbeiten kreative Raum-Konzepte, die sich erfolgreich umsetzen lassen. Unsere Tools sind Analyse, Recherche, Moodboards, Grundrisse, Planung, Kostenschätzungen und 3D-Visualisierungen. Daraus entsteht eine einzigartige Gestaltung für Ihr künftiges Geschäft, angepasst an die gewählte Location. Wir beraten und diskutieren mit Ihnen die richtige Lösung für Ihren Shop, wobei auch Überlegungen zur Zielsetzung, zur örtlichen Lage und zu Ihren Mitbewerbern, der Marken-Positionierung, zu erwartenden Trends und zu Budgetfragen einfließen können.

Weitere Leistungen in der Umsetzungsphase bieten wir gemeinsam mit unseren Partnern an. Es besteht aber auch die Möglichkeit, mit Ihren Gewerken oder dem angestammten Ladenbauer weiter zu arbeiten. Wir sehen uns an dieser Stelle  vor allem als ein Lieferant neuer Perspektiven und als Ideengeber.

Projektbeispiele Retail- und Shop-Design:

Interior Design Katjes Café Berlin

Retail Design

Entwurf Tresen für die Tchibo Barista-Show

Gastronomie Design, Retail Design

Shopdesign für ein Zero-Waste-Laden mit Café

Interior Design, Retail Design

Der POS in Zeiten des Internet

Dass sich mit dem Internet der POS ("Point of Sale") gewandelt hat, ist keine Frage. Allein schon die Tatsache, dass es "Flagshipstores" gibt,  ist in sich ein deutliches Signal: Ein Ort, an dem sich die jeweilige Marke präsentiert um ihre "ideale" Botschaft zu kommunizieren, wohl wissend, dass nach aufwändiger Beratung der Endkunde im Internet Preise vergleicht.
Gleichzeitig stellt man nach anfänglicher Euphorie fest, dass bestimmte Produkte sich besser lokal kaufen lassen. Von Lieferwagen verstopfte Innenstädte, eine gravierende Folge des vermeintlichen Erfolgs von Online-Versendern lassen allgemein Konsumüberdruss und Zweifel an der Nachhaltigkeit von Lieferlogistik aufkommen. Zu allem Überfluss wird die individuelle Beförderung von marginal-Produkten durch Umtausch oder Rückgabe oft mehrfach durchgeführt und liefert damit Argumente für den lokalen stationären Handel. Es gab schon viele Abgesänge auf Tante Emma oder den guten alten Kiosk. In diesen "Liedern" wird der Wandel sichtbar und zugleich infrage gestellt. Der stationäre Einzelhandel wird zweifellos bestehen bleiben.

Die Vielfalt der Konzepte für den stationären Einzelhandel ist ausserordentlich. Sie reicht von der Franchise-Kette über den Concierge-Kiosk, das klassische Ladenlokal, die minimalistische Fashion-Boutique bis hin zum Pop-Up-Store. Dementsprechend vielfältig sind die Aufgabenstellungen, mit denen wir als Designer zu tun haben. Um welches Konzept es sich auch immer handeln mag: Wir zeigen Ihre zukünftigen Verkaufsräume in anschaulichen Bildern bereits während der Konzeptionsphase.