Eventdesign für das Blue Wave Festival in Binz

Lässt sich ein leerer Kurplatz in eine gemütliche Piano-Bar verwandeln? Diese Fragestellung war zugleich unsere Aufgabe. Für die Kurverwaltung und Mehrblick entwickelte JUNI.STUDIO das Design-Konzept. In Binz auf Rügen sollte 2019 das Blue Wave Festival stattfinden.

Durch die Gestaltung wurde das beliebte Open-Air mit Atmosphäre und Stimmung aufgeladen. Auch die Gliederung der Bereiche und deren Visualsierung war unsere Aufgabe im Designprozess. Das Motto in diesem Jahr: "Pink Piano", denn als Vorbild diente die legendäre "Pink Piano Bar". Bis vor zehn Jahren galt sie als "Wohnzimmer der heimlichen Blues-Hauptstadt Osnabrück". Folgerichtig haben wir ein "XXL-Wohnzimmer" für diese Veranstaltung inszeniert. Dazu brauchten wir zahllose Accessoires wie Orientteppiche, Wohnzimmerlampen und Secondhandmöbel. Alles zusammen bringt Jazz-Feeling auf den weitläufigen Kurplatz. Das Highlight, die Open-Air-Piano-Bar, wurde aus ingesamt aus vier Bühnen und der Kurhausterrasse komponiert und somit als inhaltliches Konzept begriffen. Extralange Bartresen flankieren den Platz.

Lichterketten spannen ein imaginäres Dach auf. Ganz einfach für mehr Gemütlichkeit unter dem freiem Himmel. Fundstücke, also Vintage-Möbel, unterstreichen die behagliche (Wohnzimmer-) Atmosphäre einer Blues-Bar. In den Wandelgängen, die den Kurplatz flankieren, reihen sich die mit Altholz beplankten Getränkestände auf. An deren Rückseiten sind XXL-Transparente aufgespannt, die mit bildstarken Motiven das Thema Jazz und Blues erzählen. Der Entwurf ist als Gegensatz zu der üblichen Optik von Festivals, mit ihrer technisch modulareren Bühnentechnik, zu sehen. So bringen wir bringen den Charakter der Improvisation im Jazz in den Vordergrund. Ein weiterer Vorteil dieses Gestaltungsprinzips kommt beiläufig mit; Nachhaltigkeit!

ein alternativer Entwurf

In unserem zweiter Entwurf zieht ein goßer Bogen über der Hauptbühne alle Blicke auf sich. Schon von Weitem ist das Pink-Piano-Logo zu sehen. Lampion-Girlanden geben das Gefühl „ein Dach über dem Kopf zu haben“. Sie überbrücken die weiten Dimensionen des Platzes. Für "den Augenblick" ist ein an der Kurpromenade stehendes "Pink Piano" -ein pink gestrichenes echtes Kneipenklavier- platziert. Dieses lädt dazu ein, den Augenblick mit Selfies für Social-Media festzuhalten und zu teilen.

Die Veranstalter haben sich für diesen zweiten Entwurf entschieden. Unser Partner, die Projektgesellschaft Mehrblick, hat geplant und umgesetzt, Bilder folgen!

verwandte Entwürfe und weitere Projekte

Hier drei Beispiele:

Gastrokomzept für den Kurplatz Binz

Ebenfalls auf dem Kurplatz sollte ein Foodcourt entstehen. Hier unsere Designkonzepte dazu.

Design für die Bar  Hei Maat

Entwurf und Ausführungsplanung für eine Bar an der Kurpromenade in Binz

Freiluftbühne Kulturkutter im Kurpark

Entwurf und Planung einer Openair-Bühne im Kurpark für das Festival